FriedWald

fotolia - © schaef

Das Zwitschern der Vögel, das Rascheln der Blätter, die kraftvolle Harmonie des Waldes – der FriedWald bietet einen ganz besonderen letzten Ruheort zu Füßen der schützenden Bäume. 

Schon zu Lebzeiten kann man sich seinen Platz im Wald aussuchen – unter einem Familien- , Partner- oder Freundeskreisbaum oder einem Einzelbaum ganz für sich. 
Speziell für Kinder bis 3 Jahre gibt es den Sternschnuppenbaum.


Die Beisetzung im FriedWald

bestattungDie Trauerfeier wird ganz nach den individuellen Wünschen durchgeführt – im großen oder kleinen Kreis, mit oder ohne Musik, mit Pfarrer oder Trauerredner oder ganz in der Stille. 

Die Asche wird in einer biologisch abbaubaren Urne beigesetzt. Es ist ein tröstlicher Gedanke, dass so die Kraft des Verstorbenen in den Baum übergeht.

Grabschmuck ist im FriedWald nicht gestattet, denn Gestecke passen nicht in die natürlich Umgebung. Stattdessen übernimmt die Natur den Schmuck durch Blumen, buntes Laub und Schneekristalle. 

fri_namensschildMit einer Namenstafel wird jedoch Ihre Baumgrabstätte zu einem ganz persönlichen Ort des Erinnerns und Gedenkens.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen